Seite 2 von 22 ErsteErste 1 2 3 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 211

Thema: Inflation - wo und wie spart ihr?

  1. #11
    Registriert seit
    19.07.07
    Ort
    FFM
    Beiträge
    18,776
    Anzeige
    Das meiste spare ich tatsächlich grade dadurch, dass ich mich beim Bestellen zusammenreiße . Ansonsten machen wir nicht viel anders, vielleicht weniger baden, aber ist ja eh warm.

  2. #12
    Registriert seit
    30.08.07
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    31,695
    Ich habe gerade mal ein paar Kleidungsteile bestellt, weil mir nicht mehr viel passt bzw es doof aussieht, aber da war die letzten 7 Monate gar nichts los und das merke ich natürlich auch, genauso wie der Sektor Beauty, den ich auch runtergeschraubt habe.
    Da ich aber mittlerweile einiges von More und Got7 bestellt habe, geht das null auf null auf; ist ja auch "Beauty", im weitesten Sinne...

    Restaurantbesuche liegen deswegen gerade auch ein bischen auf Eis, ergibt sich aktuell einfach nicht so; anscheinend vermittle ich das Gefühl, das ich das nicht will. Ist nicht so, aber die vorherige Häufigkeit war nicht unerheblich und da hin möchte ich nicht zurück.

    Sprit sparen mache ich ja sowieso. Ich mache keine unnötigen Umwege und verbinde Arztbesuche direkt mit Einkäufen und anderen Erledigungen usw. Da muss dann halt mal was warten. Auch im dm bin ich nur, wenn ich dran vorbei komme. Wenn es der Vorrat nicht her gibt, dann muss es was aus dem Supermarkt tun, Schmutzfangtücher zB

    Die erhöhten Lebensmittelpreise betreffen mich nur marginal. Butter und Sonnenblumenöl kaufe ich eh nicht, Markensachen nur im Angebot und bei Obst und Gemüse entscheidet der Preis, was es gibt. Eier kaufe ich jeher in Bio und die sind nicht teurer geworden, da haben nur die billigen nachgezogen. Insgesamt verbrauche ich an den teurer gewordenen Sachen am wenigsten.
    Äpfel aus dem Hofladen sehe ich heute, was da teurer geworden ist, Erdbeeren sind dieses Jahr zumindest gleichpreisig wie 2021.
    Bei Getränken werde ich gerade deutlich preisgünstiger, da ich immer mehr Leitungswasser trinke. Aus dem Verhältnis 1:1 zu Lightgetränken sind es jetzt vielleicht 5:1, auch das rechnet sich wenn der Einkauf an SchwipSchwap ohne Zucker und ohne Koffein länger hält.
    Never judge a book by its cover...

  3. #13
    Registriert seit
    10.02.07
    Beiträge
    16,421
    Beim Benzin kann ich leider nicht sparen, ich muss ja irgendwie zur Arbeit kommen. Ansonsten hatte ich ja HO für die Tage beantragt, an denen ich nicht präsent sein muss.
    Maniküre, Pediküre, Kosmetik mache ich eh fast ausschließlich selbst.
    Wäsche kommt jetzt draußen auf den Ständer, den Trockner nutze ich nur bei Regen oder Kälte.

    Ich kaufe keine Zeitschriften und Magazine, sondern leihe sie in der Bibl. oder meiner Dienststelle aus. Meine TV-Zeitschrift gilt für vier Wochen, ist aber natürlich manchmal nicht ganz aktuell.

    Obst pflücke ich auch schon mal selbst oder bekomme welches von Nachbarn oder Verwandten, kaufe ansonsten saisonal. Eier verkauft ein Nachbar, die kaufe ich dann dort.
    Brot backe ich selbst, Kuchen teilweise auch. Oft kaufe ich Suppengrün, schneide es klein und friere es getrennt ein, da kann man einige Gemüsesuppen von kochen. Wenn es geht, praktiziere ich auch Kettenkochen, z. B. aus restlichem Spargel Spargelsuppe kochen am nächsten Tag, oder aus übriggebliebenen Kartoffeln Kartoffelsalat usw.
    An Restaurantbesuchen möchte ich nicht sparen, wegen Corona haben ja viele große Einbußen im harten Lockdown gehabt.

    Klamotten habe ich wirklich genug, trotzdem muss manchmal ein neues Teil sein. Da ich aber HO mache und auf dem Land wohne, komme ich nicht mehr so oft in Boutiquen oder Kaufhäuser, sodass das auch schon weniger geworden ist. Über diese Ausgaben führe ich Buch, da überlegt man dann schon, ob etwas sein muss oder nicht.
    Frieden schafft Reichtum. Reichtum schafft Übermut. Übermut bringt Krieg. Krieg bringt Armut. Armut macht Demut. Demut macht Frieden. - J. G. v. Kaysersberg

  4. #14
    Registriert seit
    29.09.07
    Beiträge
    13,621
    Abo´s von Zeitschriften/Magazinen hab ich auch nicht mehr, hatte da die Brigitte und Freundin im Lockdown gerne gehabt und über die payback-Punkte genommen, aber aktuell setzte ich die Punkte lieber zur Bezahlung an der Kasse ein.
    Was ich tatsächlich jetzt auch mache, ist die Prospekte ansehen und wenn haltbare Produkte im Angebot sind, die wir regelmäßig verwenden kaufe ich da einen Vorrat ein, Einkaufstouren lege ich auch auf den Arbeitsweg, oder wie heute, wenn ich zum Arzt muss, extra Wege versuchen wir auch zu vermeiden.
    bei Kosmetik frage ich mich derzeit, ob ich alle Schritte in meiner Routine wirklich brauche oder nur zusätzlicher Luxus ist, hätte ich noch wirklich Spaß dran, würde ich nicht überlegen, aber ein bisschen nerven mich die vielen Produkte.
    meine Balkonkästen habe ich mit Ablegern von meiner Schwester und Freundin bepflanzt, nur frische Erde musste ich zukaufen

  5. #15
    Registriert seit
    27.01.04
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    15,529
    Bei uns haben sich viele Kosten schon durch Corona reduziert:
    - Die Putzfrau wollte nicht mehr kommen, wenn jamend vor Ort ist, halt unpraktisch mit Kids im Lockdown und Homeschooling. In letzter Zeit habe ich überlegt wieder jemanden dafür zu suchen, aber eigentlich hat es sich ja eingespielt .... lassen wir es mal so wie es ist.
    - Ich färbe meine Haare wieder selbst und irgendwie bin ich zum Friseur der Familie mutiert und zahle selbst bei meinem Friseur so wenig wie schon lange nicht mehr. Habe ja immer strähnen oder färben lassen
    - Essen gehen wir immer noch sehr wenig und mein Mann nimmt sich meist essen mit ins Büro und isst meist nur noch 1x die Woche außerhalb. Ich bin immer noch im HO, habe ja auch immer gerne draußen gegessen oder mit bestellt.

    Energiekosten sind ein Thema, da schauen wir, was wir reduzieren können. In der FAZ stand was, dass eine 4-Köpfige Familie mit 1800€ Mehrkosten für Strom & gas im Jahr rechnen kann. Da habe ich dann erstmal geschluckt, die Socken und Unterwäsche mit auf die Wäscheleine gehangen und die Alexen ausgesteckt, wenn die Kids nicht da sind. Und auch die Mehrfachstecker versuche ich nun komplett auszuschalten.
    Den Kamin werden wir erstmal nicht weg machen bzw. so nachrüsten lassen (da muss eine Art Ventilator rein, damit er gescheit abzieht, sind im DG), dass man mit heizen kann und ich muss mich meiner Angst zu Feuer stellen. Letzte Woche war der Schornsteinfeger da, habe ich ich mit ihm einiges durchsprechen können. Und wir haben immer noch viel Brennholz im Keller von den Vorbesitzern. Er hatte eh davon abgeraten, unabhängig von der aktuellen Lage, ihn weg zu machen, da der Platzgewinn minimal ist, in Bezug auf die Kosten. Ob das jetzt umwelttechnisch so sinnvoll ist, lasse ich mal offen.

    Bei den Lebensmitteln möchte ich nicht sparen müssen, wobei ich da schon bewusst einkaufe.

  6. #16
    Registriert seit
    30.08.07
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    31,695
    Ja, da ich jetzt genau geplantes Essen zur Arbeit mit nehme und da doch recht flexibel bin, ist das auch günstiger geworden. Und Radieschen gibt es halt nicht, wenn die über 1€ kosten, dann gibt es halt Möhrchen oder Snackgurken oder Tomätchen.

    Friseur ist auch günstiger geworden. Klaudia kommt zu meiner Mutter und ich bin dann dabei, das zahlt dann oft meine Mutter anstatt Spritzuschuss fürs einkaufen. Färben mache ich seit Corona auch wieder selbst. Nach einem fiesen Fehlversuch läuft es aktuell wieder richtig gut.

    Zeitschriften habe ich vor Jahren schon bis auf die ******* und die Guido eingestellt. Beides kaufe ich nur, wenn ich es wirklich mal in die Hände bekomme. Wäre jetzt kein Muss.

    Auf meinen Balkon kommt ein Lavendel, das wars. Ich hab keinen grünen Daumen, für mich reicht das vollkommen aus. Gelegentlich Schnittblumen für den Esstisch müssen aber sein. Die sind auch nicht teurer geworden und die tollen Pfingstrosen erfreuen mich seit Donnerstag enorm.
    Never judge a book by its cover...

  7. #17
    Registriert seit
    09.02.21
    Beiträge
    3,153
    Wir haben keine Energiekosten mehr bis auf ca. 50 EUR im Monat Strom, aber das wäre wohl das erste, wo ich sparen würde und auch danach lebe, auch wenn ich nicht müsste. Es gibt so viele Möglichkeiten, Strom und Gas einzusparen.

    Spritkosten haben wir so gut wie keine, mein Mann fährt jetzt wieder mit dem Fahrrad zur Arbeit und sonst fahren wir eh nicht viel.
    Wir gehen kaum essen (eigentlich nie) und wahrscheinlich verkneifen wir uns dieses Jahr den Urlaub ganz oder wir fahren tatsächlich mit dem Auto zu unserer Ferienwohnung, auch wenn das mit 1900 km echt ne Strecke ist.
    Aber Mietwagen und Flüge kosten für zwei Wochen knapp 3.000 EUR und das ist mir viel zu viel, wenn ich bedenke, dass es für mich persönlich nur mehr ein Ortwechsel ist, als wirkliche Erholung.Die Jahre zuvor waren das ca. 1/3 des Preises.

    Da wir für nächstes Jahr aber einen Plan haben und daher schon seit mehreren Jahren sehr arg sparen, ist für mich derzeit nichts anders als sonst.
    Ab Sommer nächsten Jahres ist dann wieder mehr drin.

    Bei Lebensmitteln spare ich nie und werde ich auch nicht.

    Ich weiß gar nicht, wann ich meine letzte Zeitschrift gekauft habe. Vielleicht vor 15 Jahren oder so?
    Es sei denn, es war eine mit einer tollen Zugabe.
    Ebenso Schnittblumen, für mich ein No-go.
    Geändert von Adrienne (07.06.22 um 16:31:19 Uhr)

  8. #18
    Registriert seit
    30.08.07
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    31,695
    Zitat Zitat von Adrienne Beitrag anzeigen
    Wir haben keine Energiekosten mehr bis auf ca. 50 EUR im Monat Strom, ...
    Ein 4-Personen-Haushalt, richtig?
    Wie genau geht das?
    Never judge a book by its cover...

  9. #19
    Registriert seit
    21.01.13
    Beiträge
    382
    Wahrscheinlich mit Solarpaneelen und Wärmepumpen!

  10. #20
    Registriert seit
    09.02.21
    Beiträge
    3,153
    Anzeige
    Zitat Zitat von Rani Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich mit Solarpaneelen und Wärmepumpen!
    Ja genau.
    Den Strom aus dem Netz brauchen wir im Winter zusätzlich, weil dann die Sonne nicht komplett reicht für die WP.
    Aber zusätzlich braucht man dafür auch einen Batteriespeicher, sonst wäre das ebenfalls nicht möglich. Nur mit Solar alleine ohne Speicher geht das nicht.

    Aber vor allem im Winter achte ich massiv auf Stromsparen. Im Sommer ist mir das ziemlich egal, wieviel wir verbrauchen.

Ähnliche Themen

  1. Wie spart ihr im Haushalt?
    Von jubi1701 im Forum That's Life
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 04.07.13, 22:44:55
  2. Wer spart mit ab 2013 ?
    Von Datura im Forum That's Life
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 30.11.12, 10:23:19
  3. Wo spart ihr?
    Von jerry im Forum That's Life
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.08.07, 12:47:01
  4. Spart ihr?
    Von Exuser62 im Forum That's Life
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.06.07, 16:15:49
  5. Wo spart ihr am meisten ein???
    Von alexa im Forum That's Life
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 05.03.03, 11:29:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •