Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Teure ( Luxus) Wandfarben, lohnt sich das?

  1. #1
    Registriert seit
    19.07.12
    Beiträge
    989

    Standard Teure ( Luxus) Wandfarben, lohnt sich das?

    Anzeige
    Ich habe mir vorige Woche ein paar Farbkarten von Herstellern wie Farrow&Ball, Little Greenie und Auro bestellt.
    Ganz besonders gefallen mir die hellen Farbtöne von Farrow& Ball, weil sie je nach Lichteinfall mal kühl, mal warm changieren und irgendwie schon sehr besonders sind.. der Preis allerdings auch …für ein optimales Ergebnis wird vorab ein Primer empfohlen und dann ein 2 maligen Auftrag. Für 35 m2 wäre ich dann bei > 200,-€,

    Auro gefiel mir jetzt nicht so gut, da wirken die Farbmischungen sehr einfach gestrickt, ich glaube die Punkten eher im Bereich Gesundheit und Öko.

    Hat jemand Erfahrungen mit solchen Wandfarben?
    Vestehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.

  2. #2
    Registriert seit
    03.01.08
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    5,070
    Ich habe für das Wohnzimmer Farbe von Jotun gekauft und würde nichts mehr anderes verwenden. Die Farbe ist toll und das beste war, dass sie wirklich nicht riecht. Überhaupt nicht. Ich fand diesen stinkenden Geruch nach dem Streichen immer so fürchterlich.

  3. #3
    Registriert seit
    09.08.05
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    12,638
    Ich habe letztens mit der Eingenmarke ( Wandfarbe) von MissPompadour gestrichen. Ich finde sie kann gut mit Mylands und PTP mithalten. Sie deckt sehr gut und riecht gar nicht.
    Du kannst niemals alle mit Deinem Tun begeistern. Selbst wenn Du über Wasser laufen kannst, kommt einer daher und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

  4. #4
    Avatar von Medha
    Medha ist offline Spritzenkassen Anwärterin
    Registriert seit
    22.07.04
    Beiträge
    7,579
    Wie kurios, ich habe heute nacht gerade erst geträumt ich würde eine Wohnung streichen und die verwendete günstige Farbe hätte nicht richtig gedeckt Abgesehen davon, dass es ja hier nicht um ganz billige Farbe und um die Deckkraft geht, meine Nachbarin stand vor der gleichen Frage für ihre Küche. Sie hatte Farbkarten von Farrow & Ball und ihr Malermeister meinte, er könne die Töne auch anmischen. Sie hat sich dann aber doch für das Original entschieden und ich persönlich würde das auch tun. Die Farrow & Ball Farben haben aus meiner Sicht eine schöne Tiefe und Komplexität, die man nicht nachahmen kann.

    Die Frage ist ja, wie lange planst Du mit den Farben zu wohnen und wie oft schaust Du darauf.
    “There are many ways you can establish your own path,” he said, sounding very much like the teacher he is. “The reason I love my catch phrase, ‘Make it work,’ is because it is not just about what is happening in the workroom, it is about life. Taking the existing conditions, the things we have available to us, and rallying them to ascend to a place of success.” (Tim Gunn)

  5. #5
    Registriert seit
    19.07.12
    Beiträge
    989
    Polarlicht, Danke, diese Farbe kannte ich gar nicht und ich habe mir jetzt mal eine Farbkarte bestellt. Vor allem für den Schlafbereich interessant. Den Geruch von Wandfarben finde ich auch ganz unangenehm und ich rieche so etwas leider auch über Wochen noch.
    Welchen Farbton hast du denn genommen?

    Pearlie, ach stimmt, Miss Pompadour hatte ich ganz vergessen, mit einem der Eggshell Lacke hatte ich vor Jahren etwas gestrichen und das war echt sehr schön im Auftrag und Finish, da schaue ich sich nochmal.

    Medha, ich denke auch, dass man die Farrow Farben nicht nachahmen kann. Die Farbpalette hebt sich einfach irgendwie von den anderen ab. Mein Mann stand nur Schulterzuckend vor den ganzen Farbkarten und meinte, er sieht da keinen Unterschied
    Ich denke es ist gut vergleichbar mit Lippenstiftfarben aus dem High- End versus Dupe Bereich…sind womöglich kleine Nuancen, die keinem außer einem selbst auffallen, aber ich kann mich ja an solchen Details echt erfreuen..
    Besonders die Weisstöne sind einfach bei F&B eine Liga für sich.
    Ich wäge etwas ab, da wir nur zur Miete wohnen und früher oder später, wenn die Mädels getrennte Zimmer haben wollen, wir uns wohl vergrössern müssen. Aber die Wohnung an sich ist toll und es lohnt sich da noch etwas mehr Liebe im Detail reinzubringen…

  6. #6
    Registriert seit
    11.07.02
    Beiträge
    9,277
    Wir haben unser Schlafzimmer in "Blackened" von F&B gestrichen. Das ist ein ganz subtiler Weißton.
    Auf den ersten Blick wirken die Wände weiß aber sobald ein Kontrast daneben ist, also die weiße Deckenfarbe oder ein Vorhang, sieht die Farbe beige-grau aus. Das ist so extrem, das man meinen könnten, wir hätten an den Wänden verschiedene Farben. Ist aber alles dieselbe Farbe aus demselben Farbeimer. Ich liebe das.

  7. #7
    Registriert seit
    27.01.04
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    15,355
    Aus dem billig Segment kann ich die Toom Eigenmarke empfehlen, also wenn es „nur“ bunt werden soll. Die riecht null. Und ich bin da immer recht zickig, Mylands hat mich da dufttechnisch (Lack) total fertig gemacht,
    Aber halt nichts Komplexität und tiefe
    Ist mir nur gerade beim Thema Geruch eingefallen

  8. #8
    Registriert seit
    27.01.04
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    15,355
    Zitat Zitat von gesa1974 Beitrag anzeigen
    Wir haben unser Schlafzimmer in "Blackened" von F&B gestrichen. Das ist ein ganz subtiler Weißton.
    Auf den ersten Blick wirken die Wände weiß aber sobald ein Kontrast daneben ist, also die weiße Deckenfarbe oder ein Vorhang, sieht die Farbe beige-grau aus. Das ist so extrem, das man meinen könnten, wir hätten an den Wänden verschiedene Farben. Ist aber alles dieselbe Farbe aus demselben Farbeimer. Ich liebe das.
    Klingt toll!

  9. #9
    Registriert seit
    30.08.07
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    31,375
    Zitat Zitat von Maleika Beitrag anzeigen
    Polarlicht, Danke, diese Farbe kannte ich gar nicht und ich habe mir jetzt mal eine Farbkarte bestellt. Vor allem für den Schlafbereich interessant. Den Geruch von Wandfarben finde ich auch ganz unangenehm und ich rieche so etwas leider auch über Wochen noch.
    Welchen Farbton hast du denn genommen?

    Pearlie, ach stimmt, Miss Pompadour hatte ich ganz vergessen, mit einem der Eggshell Lacke hatte ich vor Jahren etwas gestrichen und das war echt sehr schön im Auftrag und Finish, da schaue ich sich nochmal.

    Medha, ich denke auch, dass man die Farrow Farben nicht nachahmen kann. Die Farbpalette hebt sich einfach irgendwie von den anderen ab. Mein Mann stand nur Schulterzuckend vor den ganzen Farbkarten und meinte, er sieht da keinen Unterschied
    Ich denke es ist gut vergleichbar mit Lippenstiftfarben aus dem High- End versus Dupe Bereich…sind womöglich kleine Nuancen, die keinem außer einem selbst auffallen, aber ich kann mich ja an solchen Details echt erfreuen..
    Besonders die Weisstöne sind einfach bei F&B eine Liga für sich.
    Ich wäge etwas ab, da wir nur zur Miete wohnen und früher oder später, wenn die Mädels getrennte Zimmer haben wollen, wir uns wohl vergrössern müssen. Aber die Wohnung an sich ist toll und es lohnt sich da noch etwas mehr Liebe im Detail reinzubringen…

    Der High End und Drogerie Vergleich passt ganz gut, da geht es ja auch um die Pigmentierung.
    Ich kenne F&B nicht, arbeite aber tagtäglich mit Farben, früher Bautenfarben, Innen- und Außenanstrich sowie Sonderanfertigungen wie Buntsteinputz, heute Druckfarben. Natürlich kann man einiges nachstellen, je nachdem aus was für einem Farbsegment man auswählen kann.
    Eine Grundfarbe aber so wie diese F&B farbstark abzutönen ist, wenn die Basis Weiss ist (idR noch Titandioxid), kaum möglich.

    Mein letztes Grau in meiner ETW habe ich zusammen mit dem Malermeister nach meinem Pantonefächer gemacht, er hat die Basis gemacht und ich nachgebessert, einige Probestriche und dann hatte ich was ich wollte (alles lichtgrau, eine Wand eher betonfarben).

    Es lohnt, für eine bestimmte Fläche, da mal in die Tasche zu greifen (braucht ja keinen 10L Eimer), aber wenn man farbmutig ist, muss man da denke ich in sich gehen. Ich habe seit knapp 3 Jahren nur noch weiße Wände und möchte es aktuell auch nicht anders; das ist echt sehr persönliche Geschmacksache, da kann man auch keinem zu- oder abreden. Nur zum nachdenken, vielleicht nicht aus einer Laune heraus eine pinke Wand, da würde ich jedem raten : Schlaf wenigstens ne Nacht drüber und hole den Eimer dann.
    Never judge a book by its cover...

  10. #10
    Registriert seit
    25.09.07
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4,365
    Anzeige
    Zitat Zitat von Maja Beitrag anzeigen
    Aus dem billig Segment kann ich die Toom Eigenmarke empfehlen, also wenn es „nur“ bunt werden soll. Die riecht null. Und ich bin da immer recht zickig, Mylands hat mich da dufttechnisch (Lack) total fertig gemacht,
    Aber halt nichts Komplexität und tiefe
    Ist mir nur gerade beim Thema Geruch eingefallen
    Kann ich auch empfehlen. Man kann jeden Farbton anmischen lassen. Nimm einfach eine hochwertige Grundfarbe und dann deckt alles perfekt ab und auch ohne komischen Geruch.
    Habe in einem Zimmer ne teure Farbe " Anna von Mangold" und kann keinen Unterschied zu der Toom Farbe entdecken. Farbton hätte ich dort genau den gleichen bekommen.

Ähnliche Themen

  1. Teure Kerzen - lohnt sich die Investition?
    Von neoncos im Forum That's Life
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.10, 11:23:54
  2. Lohnen sich teure Bürsten?
    Von Shiseido Maniac im Forum Beauty
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.11.08, 21:12:43
  3. teure Reinigung lohnt sich das?
    Von Astrid im Forum Beauty
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.10.07, 20:17:35
  4. Lohnt sich teure Kosmetik wirklich?
    Von Anastasija im Forum Beauty
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.05.06, 00:10:14
  5. Loser Puder: lohnt sich teure Marke?
    Von Peertje im Forum Beauty
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.07.02, 15:51:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •