Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Health Food

  1. #1
    Registriert seit
    11.07.02
    Beiträge
    9,290

    Standard Health Food

    Anzeige
    Ich platziere meinen Beitrag mal hier denn ich finde, er passt weder in die Leckerschmecker Rubrik, noch in die Diät und Fitness Ecke.

    ich würde interessieren, ob ihr bestimmte Lebensmittel aus rein gesundheitlichen Gründen esst oder versucht in eure Ernährung einzubeziehen.
    Es geht mir hier wirklich rein nur um gesundheitliche bzw krankheitsbedingte Aspekte.
    Ich beispielsweise müsste sehr auf "darmfreundliche" Lebensmittel achten da ich Divertikel habe und dadurch schon die ein oder andere unangenehme Entzündung. Es ist also sehr wichtig mich balaststoffreich zu ernähren und sehr viel zu trinken.
    Habe das leider in der Vergangenheit sehr schleifen lassen und möchte das nun schleunigst wieder ändern. Trinke Flohsamenschalen, esse immer mal eine Portion rohes Sauerkraut, greife wieder vermehrt zu Joghurt und Co., esse viele Beeren wie Heidelbeeren.

    Es gibt auf Instragram sehr viele Beiträge zum Thema Health Food. Vor Jahren gab es schon mal einen Hype um Lebensmittel, die das Krebsrisiko abschwächen können.
    Habe im Bekanntenkreis ein paar Leute, die ihre Ernährung nach einer Krebserkrankung neu ausgerichtet und angepasst haben.

    Momentan scheint das Thema gesunder Darm auch sehr aktuell zu sein.

    Habt ihr da auch gewisse Gewohnheiten entwickelt zu bestimmen Sachen zu greifen, weil ihr hofft, glaubt oder wisst das es eurer Gesundheit zuträglich ist?

  2. #2
    Registriert seit
    03.04.10
    Beiträge
    6,164
    Ich esse jeden Tag verschiedene Nüsse ( Paranüsse jetzt nicht mehr) ich esse sie, weil sie mir gut schmecken und nebenbei sind sie wohl gut fürs Herz und auch für anderes.

  3. #3
    Registriert seit
    01.07.07
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    55,270
    Ich esse jeden Tag Gemüse, Obst, Hüttenkäse, Quark, Haferflocken und Leinöl.
    Das soll alles ja gesund sein und ich esse es außerdem auch gerne.
    Manche Menschen sind furchtbar einfach, andere sind einfach furchtbar

  4. #4
    Registriert seit
    29.09.07
    Beiträge
    13,606
    Ich esse jeden Tag paar Löffel bulgarischen Jogurt mit Leinsamen, mögen tue ich es nicht, aber es ist gut für den Darm, deshalb esse ich es.
    Nüsse und Himbeeren/Heidelbeeren esse ich auch regelmäßig für die Gesundheit, aber zum Glück mag ich die.

  5. #5
    Registriert seit
    15.07.13
    Beiträge
    34,228
    So als Oberthema finde ich HF ganz spannend. Runtergebrochen bin ich dann bei vielem schnell raus, weil ich bestimmte Sachen nicht mehr oder nicht mehr in dem Maße essen kann oder darf. Tlw. Soll ich bestimmte Sachen essen, tue es aber nicht in ausreichendem Maß aus verschiedenen Gründen.

    Him- und Heidelbeeren sind ein gutes Beispiel. Ich esse sie, aber nicht wirklich gerne. Nüsse ja, sehr gerne, aber keine Haselnüsse. Auf die reagiere ich mit zuschwellendem Hals, andere Nüsse auch nicht mehr in dem Umfang wie früher, da sie mir einen sauren Magen machen. So ist es auch mit vielen Obstsorten, also Verzicht. Ich verzichte eher für die Gesundheit als das ich proaktiv esse.

    Edit: Ich bin bei vielen Regeln auch sehr skeptisch und will wissen, ob die Bestand haben. Mein Arzt hat mir das kürzlich am Beispiel Tee erklärt.
    Geändert von Gästin (22.01.23 um 15:21:29 Uhr)
    Man darf Wahrheit nicht mit Mehrheit verwechseln. (J. Cocteau)

  6. #6
    Registriert seit
    01.07.07
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    55,270
    Manches geht halt einfach nicht. Fisch würde ich gerne essen und der ist ja auch gesund,
    darf ich aber leider nicht mehr
    Manche Menschen sind furchtbar einfach, andere sind einfach furchtbar

  7. #7
    Registriert seit
    15.07.13
    Beiträge
    34,228
    Zitat Zitat von Peppermintpatty Beitrag anzeigen
    Manches geht halt einfach nicht. Fisch würde ich gerne essen und der ist ja auch gesund,
    darf ich aber leider nicht mehr
    Ja, genau, solche Sachen. Fisch geht zum Glück bei mir, aber Milchprodukte z. B. nur noch in viel geringeren Mengen. Und manches mag man einfach auch nicht. Sich da dann zu quälen kann doch auch nicht wirklich gesund sein.
    Man darf Wahrheit nicht mit Mehrheit verwechseln. (J. Cocteau)

  8. #8
    Registriert seit
    01.07.07
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    55,270
    Nein, das würde ich auch nicht machen. Was ich nicht mag, esse ich auch nicht.
    Manche Menschen sind furchtbar einfach, andere sind einfach furchtbar

  9. #9
    Registriert seit
    09.08.07
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7,327
    Zitat Zitat von Peppermintpatty Beitrag anzeigen
    Nein, das würde ich auch nicht machen. Was ich nicht mag, esse ich auch nicht.
    Gute Einstellung! Oft ist es auch so, dass für den eigenen Körper diese Lebensmittel gar nicht ideal sind, wenn sie einem nicht schmecken.
    Ich esse ja intuitiv und täglich etwas von diesen Produkten, die mir natürlich auch alle schmecken:
    Haferflocken (Porridge), Apfel, Banane, Beeren (vorwiegend wenn die Saison dafür ist), griechischen Joghurt, Gemüse (Karotten, Zucchini, Paprika, Zwiebel, Kürbis, Kartoffeln etc. - vorwiegend gedünstet), Huhn, Pute, diverse Fische, Ziegenkäse - verschiedenste Sorten, Frischkäse, etwas Butter, Oliven- und Rapsöl, Dinkelgebäck, verschiedene Tees, Kaffee etc.,
    Was ich versuche zu meiden sind Softdrinks (alle), Knabberzeug, minderwertige Öle, Wurstwaren, zuviel Weizen, generell von allem zuviel.
    Je älter ich werde, umso mehr mach ich mir Gedanken, was ich meinem Körper zuführen möchte und was nicht. Es heißt ja immer "du bist, was du isst" und daran denke ich, wenn ich mich zwischen gesund und ungesund entscheiden kann. Dennoch habe ich ein Faible für gute Kuchen und Torten, aber die esse ich natürlich nicht täglich, sondern nur ab und zu.
    "Simplicity is the ultimate sophistication" (Leonardo da Vinci)

  10. #10
    Registriert seit
    03.01.08
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    5,309
    Anzeige
    Wenn ich nur essen würde, was ich mag, oh je . Im Ernst, am besten schmecken mir leider ungesunde Dinge und ich komme da ganz schnell in eine Fressspirale. Nicht sooo extrem, aber schon so, dass mein Körper es merkt. Am liebsten wäre mir morgens ein süßes Frühstück, aber damit kommt mein Körper nicht zurecht. Daher gibt es ein eher eiweißhaltiges Frühstück. Darauf habe ich nicht immer Lust, aber ich merke halt, dass es mir danach viel besser geht. Somit steht der Gesundheitsgedanke schon im Vordergrund und geht vor dem Geschmack.

    Ich zwinge mich aber wiederum auch nicht, Dinge zu essen, die ich so gar nicht mag (wobei es davon nicht viel gibt). Bei mir variiert das auch immer von Tag zu Tag. Ich denke, der Körper holt sich, was er braucht.

Ähnliche Themen

  1. origins night health
    Von clöd im Forum Beauty
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.10, 12:07:21
  2. Fast Food als Slow Food- macht ihr das auch?
    Von Cara im Forum Leckerschmecker
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.02.07, 16:41:37
  3. Health Dome for your skin
    Von HopiStar im Forum Beauty
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.03.04, 13:23:25
  4. American Food - für Milk & anders US-Food-Fans
    Von Fishie im Forum Leckerschmecker
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.04, 13:28:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •